4. Potentiale erneuerbarer Meeresenergie

Das FTZ befasst sich mit Fragestellungen zur nachhaltigen Nutzung regenerativer Energien. Hinsichtlich der Meeresenergie aus Strömung und Seegang werden Eignungsgebiete identifiziert sowie Potential- und Risikoanalysen zur Nutzung der Meeresenergie entwickelt. Um Zukunftsprognosen zu ermöglichen, werden numerische Modelle mit Techniken der Datenassimilation in Verbund mit neuronalen Netzwerken verbessert.

Ferner befasst sich das FTZ mit der Entwicklung von Strategien zur Vermeidung negativer Auswirkungen auf die Meeresumwelt, insbesondere durch den Bau von Offshore-Windparks. Hierzu zählen Untersuchungen zum Lebensraumverlust von Seevögeln und Meeressäugetieren sowie die Abschätzung kumulativer Effekte von Windkraftanlagen auch auf Seegrund, Wasserstände, Strömung und Seegang.